Wenn der Zahn gezogen werden muss

Entfernung von Zähnen, Krankheitsbedingt oder Unfallbedingt

Sicher, wir wünschen uns alle gesunde Zähne bis in hohe Alter. Trotzdem kann es passieren, dass ein Zahn entfernt werden muss. Nach einem Unfall zum Beispiel. Oder bedingt durch starke Karies. Sie sorgen sich vor diesem Eingriff?

Wie entfernen wir Zähne?

  • Röntgenbilder zeigen uns vorab, wie es um den Zahn aussieht.
  • Sie spüren nichts: Wir betäuben die betreffende Stelle lokal.
  • Tief verwurzelte Zähne entfernen wir mit einem kleinen chirurgischen Eingriff. So schonen wir das Zahnfleisch und schützen den Kieferknochen.

Was geschieht mit der Zahnlücke? Wir beraten Sie zu verschiedenen Optionen, die Zahnlücke gleichwertig zu füllen.

Wir entfernen Ihren kranken Zahn.

Lesen Sie hier alles zu unserem Narkose-Angebote.

Narkose-Angebote

Wann muss der Zahn raus?

Unser Ziel ist, Ihre Zähne möglichst ein Leben lang zu erhalten. Manchmal ist es besser, einen kranken Zahn zu ziehen und damit andere Zähne zu schützen.

In diesen Fällen muss der Zahn entfernt werden:

  • Karies zerstört Ihren Zahn und konservative Therapien schlagen nicht an.
  • Eine fortschreitende Parodontitis lockert den Zahn soweit, dass wir ihn nicht mehr retten können.
  • Sie hatten einen Unfall und die Zahnwurzel ist gebrochen oder der Zahn ist stark beschädigt.

Wie läuft der Eingriff ab?

Als erfahrener Oralchirurg entfernt Dr. Sleiter Zähne schnell und sicher. Vertrauen Sie uns: Dieser Eingriff ist in unserer Praxis in Egerkingen Routine.

  1. Wir fertigen ein Röntgenbild an oder wenn notwendig eine dreidimensionale Röntgenaufnahme.
    Auf dieser sehen wir detailliert, was uns erwartet.
  2. Wir betäuben die Stelle um den Zahn großzügig.
    Sie haben somit kein Schmerzempfinden während dem Eingriff. Auf Wunsch setzen wir auch eine Vollnarkose oder Lachgas Sedierung ein.
  3. In der Regel entfernen wir den Zahn in kürzester Zeit.
    Einen intakten und nicht stark verwurzelten Zahn ziehen wir an einem Stück. Tief verwurzelte oder abgebrochene Zähne zerlegen wir, bevor wir sie entfernen. Die Technik schont vor allem Ihren Kieferknochen. So findet Ihr neuer Zahnersatz ein festes Fundament

Was müssen Sie nach dem Eingriff beachten?

  • Gönnen Sie Ihrem Körper Ruhe. Strengen Sie sich nicht an und treiben Sie keinen Sport. Wenn wir uns viel bewegen, steigt der Blutdruck. Der erhöhte Blutfluss belastet Ihre frische Wunde unnötig.
  • Verzichten Sie einige Stunden auf Essen und Getränke. Kaffee und schwarzer Tee sind 24 Stunden tabu, denn Koffein regt ebenfalls den Blutdruck an.
  • Ihre Wange kann anschwellen, kühlen Sie diese am besten mit normalen Kältebeuteln. Putzen Sie Ihre Zähne vorsichtig an der OP-Stelle. Eine gründliche Zahnpflege hilft, dass die Wunde schneller heilt.

In der Regel ziehen wir nach etwa 7-10 Tagen die Fäden. Erhalten Sie Zahnersatz, besprechen wir vorab den gesamten Ablauf.

Informieren Sie sich hier zu unseren Möglichkeiten, Ihren Zahn mit einem Implantat zu ersetzen.

Ein Zahn muss raus?

Wir entfernen Ihren Zahn und kümmern uns um gleichwertigen Ersatz. Vereinbaren Sie Ihren Termin:

Jetzt anrufen

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular