Wenn es fast schon zu spät ist

Dicke Wange? So rettet unsere schonende Wurzelbehandlung Ihren Zahn

Schießt ein dumpfer Schmerz stechend bis in den Kiefer? Ihre Zahnwurzel könnte entzündet sein.

Für eine entzündete Zahnwurzel sind Bakterien verantwortlich. Meist dringen sie durch Risse oder Karies-Löcher in das Zahninnere. Unbehandelt breiten sie sich aus und Sie verlieren im schlimmsten Fall Ihren Zahn.

Wie läuft eine Zahnwurzelbehandlung in unserer Praxis in Egerkingen ab?

  • Wir spüren die Bakterien mit vergrößernden Lupenbrillen im Zahninneren auf.
  • Wir beseitigen Bakterien und entzündetes Gewebe mit feinstem Spezialwerkzeug.
  • Natürlich betäuben wir die betreffenden Stellen, damit der Eingriff für Sie schmerzarm ist.

 

Übrigens: Die Wurzelbehandlung fällt in das Fachgebiet der Endodontie – der Therapie des Zahninneren.

Retten Sie Ihren Zahn:

Je schneller wir die Bakterien entfernen, desto größer die Chance, Ihren Zahn zu erhalten. Vereinbaren Sie gleich Ihren Termin:

Jetzt anrufen

Wann ist ein Eingriff an der Zahnwurzel notwendig?

Unser Zahn besteht aus einem harten Äußeren, dem Zahnschmelz und einem weichen Inneren. Die sogenannte Pulpa, der Zahnnerv, ist ein filigranes Geflecht. Es besteht aus Bindegewebe, Blut- und Lymphgefäßen sowie Nervenfasern.

Dringen Bakterien durch ein Loch im Zahnschmelz ein, entzündet sich das Zahninnere. Das greift den Zahnnerv und die Wurzeln an. Wenn wir zu spät eingreifen, stirbt der Nerv im schlimmsten Fall ab und Sie verlieren Ihren Zahn.

Mit einer endodontologischen Therapie, der Zahnwurzelbehandlung, stoppen wir die Infektion. In vielen Fällen gelingt es uns, Ihren Zahn zu retten.

Wie läuft die endodontologische Therapie in unserer Praxis in Egerkingen ab?

Eine Wurzelbehandlung ist heute schonend und schmerzarm. In der Regel reicht es aus, wenn wir die betroffene Stelle lokal betäuben.

So läuft der Eingriff ab:

  • Aufspüren:
    Mit hochauflösenden Lupenbrillen sehen wir uns die winzig kleinen Wurzelkanäle an und spüren die Bakterien auf.
  • Aufräumen und spülen:
    Feine Spezialwerkzeuge helfen uns, die Bakterien und entzündetes Gewebe zu entfernen. Wir spülen und sterilisieren die Wurzelkanäle, damit sich Bakterien nicht mehr festsetzen.
  • Füllen und verschließen:
    Zum Schluss füllen wir die Kanäle mit einem speziellen Kunststoffmaterial auf und verschließen sie – so haben Bakterien keine Chance.

Was ist eine Wurzelspitzen-Resektion?

Eine Wurzelspitzen-Resektion gehört zu den häufigsten Eingriffen eines Oral-Chirurgen. Haben Sie Ihre Zahnschmerzen länger ignoriert? Ist eine alte Zahnwurzelfüllung aufgebrochen? Das können Gründe für eine hartnäckige oder wiederkehrende Entzündung sein.

In diesem Fall führen wir eine Wurzelspitzen-Resektion durch. Wir setzen einen minimalen chirurgischen Schnitt in die Mundschleimhaut und entfernen die Wurzelspitze und entzündetes Gewebe. Im Anschluss reinigen, desinfizieren und verschließen wir Ihre Wurzelkanäle wieder. So haben wir schon viele Zähne gerettet.

Häufig gelingt es uns auch in schweren Fällen, auf diesem Weg, Ihren Zahn zu retten.

Sie möchten von diesem Eingriff nichts mitbekommen?

Informieren Sie sich hier über unsere Narkose Optionen.

Stoppen Sie den Zahnschmerz und vereinbaren Sie Ihren Termin:

Jetzt anrufen

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular