Schnelle Hilfe für Kinder mit schlechtem Atem

Mundgeruch bei Kindern:
Was steckt dahinter und was können Sie tun?

Eine entspannte Kuschelstunde mit Ihrem Kind und plötzlich strömt Ihnen ein übler Geruch entgegen? Mein Kind hat Mundgeruch – ist das normal? Diese Frage stellen sich Eltern, sobald der schlechte Atem häufiger auftritt. Die Ursachen für Mundgeruch bei Kindern sind genauso vielfältig wie bei Erwachsenen. Ein Besuch beim Kinderzahnarzt kann häufig helfen.

In diesem Blogartikel erfahren Sie …

  • … was Mundgeruch bei Babys und Kindern auslöst
  • … welche Hausmittel helfen
  • … wann Sie besser zum (Zahn-) Arzt gehen
Dr. med. dent. Caterina Etter, Kinderzahnärztin

„Auch Kindern ist starker Mundgeruch peinlich. Schlechter Atem kann jeden treffen: Bei uns in der Praxis müssen weder Sie noch Ihr Kind sich schämen. Wir behandeln Ihr Kind verständnisvoll, empathisch und sanft.“

Porträt eines Behandlers der Praxis in Egerkingen

Aceton-Mundgeruch bei Kindern: Was sind die Ursachen für schlechten Atem?

Statistiken zufolge leiden rund 15 % der Kinder in der Schweiz gelegentlich unter Mundgeruch. Ob Aceton oder fauliger Mundgeruch – schlechter Atem riecht bei Kindern unterschiedlich. Das kann einen ersten Hinweis auf die Ursache geben.

Ihr Kind hat Mundgeruch? Dann prüfen Sie zuerst die tägliche Zahnputzroutine. Essensreste zwischen den Zähne oder auf der Zunge sind ein perfektes Milieu für Bakterien. Diese zersetzen die Speisereste und produzieren übel riechende Schwefelverbindungen.

Weitere Ursachen für Mundgeruch bei Kindern:

  • Trinkt Ihr Kind zu wenig oder schläft mit offenem Mund? Trockene Schleimhäute können Mundgeruch verursachen.
  • Wenn Ihr Kind aus dem Mund riecht, können dies eine Erkältung, eine Entzündung der Nasennebenhöhlen oder die Mandeln auslösen.
  • Mundgeruch bei Kindern kann in seltenen Fällen auf Diabetes Mellitus oder eine Lebererkrankung hinweisen. Häufiger sind Allergien oder unverträgliche Lebensmittel der Auslöser.

Ist mein Baby krank? Mundgeruch bei Kleinkindern

Wenn Ihr Kleinkind Mundgeruch hat, liegt das häufig an der Milch. Ein Baby oder Kleinkind riecht aus dem Mund meist eher säuerlich – fast wie abgelaufene Milch. In den ersten Monaten trinken Babys ausschließlich (Mutter-) Milch. Diese besteht aus Eiweiß, von dem sich Bakterien im Mund ernähren. Ein leichter säuerlicher Milchgeruch ist also normal.

Wenn Ihr Kleinkind häufiger schnarcht und Mundgeruch hat, liegt das an zu trockenen Schleimhäuten. Hier kann eine andere Schlafposition eventuell helfen und ausreichend Trinken nach dem Aufstehen.

Leidet Ihr Kind unter Mundgeruch?

Wir finden die Ursache, damit Ihr Kind bald wieder frisch durchatmen kann. Dabei arbeiten wir bei Bedarf eng mit dem Kinderarzt zusammen.

Vereinbaren Sie direkt einen Termin für Ihr Kind:

 

Termin vereinbaren

Was sind wirksame Hausmittel gegen Mundgeruch bei Kindern?

Es gibt ein paar Hausmittel, die Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gegen gelegentlichen Mundgeruch helfen. Dazu gehören Zitronen oder Fencheltee:

  • Zitrone ist ein natürliches Antiseptikum und desinfiziert die Mundhöhle.
  • Fencheltee stärkt das Immunsystem.

Gerade bei trockenen Schleimhäuten sollten Sie Ihre Kinder über den Tag verteilt regelmäßig ans Trinkern erinnern.

Zucker und schlechter Atem bei Kindern

Süßes und Knabberzeug können gesunden Zähnen schaden und Mundgeruch verursachen. Bakterien lieben Zucker. Falls Ihr Kind ungern Zähne putzt, vermehren sich diese Bakterien rasant. Mundgeruch kann ein Indiz für versteckte Entzündungen oder eine Karies sein. Ein Besuch beim Kinderzahnarzt und zuckerarme Lebensmittel helfen in diesem Fall.

Übler Mundgeruch bei Kindern: Wann sollten Sie zum Arzt?

Wenn der Mundgeruch bei Ihrem Kind nicht innerhalb weniger Tage abklingt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Vereinbaren Sie bitte auch einen Termin bei uns, wenn Ihr Kind häufiger unter Mundgeruch leidet:

  • Wiederkehrender Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben.
  • Meist liegt die Ursache für schlechten Atem im Mund.
  • Stecken die Mandeln oder ein Infekt dahinter, arbeiten wir eng mit Ihrem Kinderarzt zusammen.

Mundgeruch bei Kindern trotz Zähneputzen

Die richtige Zahnpflege für Kinder ist wichtig, um Schäden an den Zähnen, Entzündungen und Mundgeruch zu vermeiden. Im stressigen Alltag ist das häufig schwer, insbesondere, wenn Ihr Kind ungern die Zähne putzt. Eine falsche oder oberflächliche Zahnpflege kann dazu führen, dass sich schädliche Bakterien vermehren.

In unserer Praxis in Egerkingen nehmen wir uns viel Zeit für Ihr Kind. Mit Geduld und Spaß zeigen unsere Dentalhygienikerinnen Ihrem Kind die perfekte Zahnputztechnik.

Gesunder Kindermund dank bester Pflege und Vorsorge:

Wir unterstützen Ihre ganze Familie für ein zahngesundes Leben. Hier finden Sie mehr zu unserem Angebot für Ihren Nachwuchs:

Ihr Kinderzahnarzt in Egerkingen

Oder vereinbaren Sie direkt Ihren Termin:

Jetzt anrufen

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular