Was ist KFO? Gut auf Draht dank Kieferorthopädie

Erfahren Sie mehr

Wenn Zähne aus der Reihe tanzen, brauchen sie Hilfe von aussen. In der Kieferorthopädie in Egerkingen werden Zahn- und Kieferfehlstellungen mit Hilfe von festsitzenden und herausnehmbaren Apparaturen – besser bekannt als feste und lose Zahnspangen – korrigiert.

Das Wirkprinzip der kieferorthopädischen Therapie (KFO)

Die Funktionsweise der kieferorthopädischen Therapie ist schnell erklärt: Die Zähne werden durch auf sie einwirkende Zugkräfte in Bewegung gesetzt. Übt eine festsitzende oder herausnehmbare Zahnspange kontinuierlich Druck auf die Zähne aus, entsteht auf der einer Seite eine Druckzone. Dort werden sogenannte „Osteoklasten“ aktiv, die den Knochenabbau anregen. Auf der anderen Seite der Zähne bildet sich eine Zugzone, wo „Osteoblasten“ ihre Arbeit verrichten. Im Gegensatz zu den zerstörerischen Zellen in der Druckzone bauen die kleinen „Baumeister“ fleissig Knochengewebe auf.

Ihre Beweglichkeit verdanken die Zähne sogenannten Haltefasern, die den Zahn im Zahnhalteapparat (Parodontium) umgeben. Ihre Aufgabe besteht darin, den beim Kauen entstehenden Druck zu dämpfen und sowohl die Zähne als auch den Kieferknochen vor Stossschäden zu schützen.

Zug um Zug zum schönen Lächeln

Je nach Indikation rät Ihr Facharzt für Kieferorthopädie Ihnen oder Ihrem Kind entweder zu einer Multibracket-Apparatur oder einer individuell geformten herausnehmbaren Zahnspange, die nach dem gleichen Prinzip funktioniert. Bei einer festsitzenden Zahnspange erfolgt die Ausrichtung der Brackets direkt an den Zähnen. Zum Schluss setzt Ihr Kieferorthopäde einen dünnen Metalldraht, kurz Bogen, ein. Der Bogendraht wird an jedem Bracket befestigt.

Während der kieferorthopädischen Behandlungen achtet Ihr behandelnder Zahnmediziner darauf, einen möglichst sanften Druck auf die Zähne auszuüben, da sonst Schäden an Zahnwurzeln drohen. Zudem können die Umbauvorgänge nur bei einem stetigen und gleichmässigen Druck stattfinden. Sowohl festsitzende als auch herausnehmbare Zahnspangen müssen daher regelmässig nachgestellt werden.

Träger von herausnehmbaren Zahnspangen sollten stets darauf achten, ihre „Klammern“ ausreichend lange am Tag zu tragen.

Eine Retentionsschiene sichert den Therapieerfolg

Wie alle Knochenstrukturen, besitzen auch die Zähne ein „Gedächtnis“. Sie haben die Angewohnheit, sich in ihre alte Position zu bewegen. Verhindern lässt sich dies mit Hilfe einer Haltezahnspange oder eines kieferorthopädischen Drahtbogens (Retainers), der an den Schneidezähnen angebracht wird. Somit kann im Mund wirklich nichts mehr schief gehen!

Fragen und Antworten

Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung?

Je nach Ausgangsbefund und Verfahren kann die kieferorthopädische Behandlung bis zu zwei Jahren dauern.

Was sollten Patienten während der kieferorthopädischen Therapie beachten?

Alle KFO-Massnahmen erfordern eine regelmässige und gründliche Zahnpflege. Denn die Randzonen der Brackets stellen für die Karies verursachenden Bakterien einen idealen Nährboden dar. Bei den ersten Anzeichen, wie weisslichen Entkalkungen an der Zahnoberfläche, sollten die Patienten umgehend Ihren behandelnden Zahnmediziner aufsuchen. Doch soweit muss es gar nicht erst kommen! Unsere Dentalhygienikerinnen geben Ihnen gern wirkungsvolle Zahnreinigungstipps und helfen Ihnen, auch schwer zugängliche Stellen sauber zu halten.

Welche Vorsichtsmassnahmen gelten für Träger fester Zahnspangen beim Essen?

Träger von festsitzenden Apparaturen sollten harte und zähe Speisen vor dem Verzehr am besten mundgerecht zerkleinern. Werden diese abgebissen, könnten die Brackets schnell zu Schaden kommen oder gar abreissen. Süssigkeiten tun den korrigierenden Klammern zwar keinen Abbruch, allerdings besteht hier eine erhöhte Gefahr der Kariesbildung. Nach dem Essen empfiehlt es sich, die Zähne gründlich zu putzen und mit feinen Interdentalbürstchen zu reinigen. Eine besondere Beachtung sollten die Patienten den Bracketrändern schenken.

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular