Patientenalter Der erste Besuch beim Kieferorthopäden?

Erfahren Sie mehr

Wann erfolgt der erste Besuch beim Kieferorthopäden?

Die erste kieferorthopädische Untersuchung sollte idealerweise noch vor dem zehnten Lebensjahr erfolgen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die altersabhängigen Behandlungsempfehlungen geben.

Früh übt sich – Kieferorthopädische Behandlung (KFO) für Kinder

Die ersten Veränderungen am Gebiss können bei Kindern ab dem vierten Lebensjahr durch häufige Schnullergabe und Daumen- sowie Fingerlutschen entstehen.

Zwischen dem sechsten und dem neunten Lebensjahr sollte eine kieferorthopädische Therapie bei Verlust von Milchseitenzähnen, grossen sagittalen Frontzahnstufen, extrem tiefen Bissen und frontalen sowie seitlichen Kreuzbissverzahnungen erfolgen.

Die sagittalen Frontzahnstufen beschreiben den Abstand der Schneidekante des mittleren oberen Frontzahnes zur Vorderfläche des unteren mittleren Schneidezahnes.

Ein tiefer Biss beeinträchtigt die Kau- und Abbeissfunktion und kann zu Beschwerden im Bereich der Kiefergelenke führen. Ein Einbiss der unteren Schneidezähne in die Gaumenschleimhaut kann diese zudem verletzen und entzündliche Veränderungen im Zahnhalteapparat (Zahnfleisch und Kieferknochen) zur Folge haben.

Bei Kreuzbissverzahnungen ist der Oberkiefer meist zu schmal.
Von einem Kreuzbiss spricht der Zahnmediziner, wenn die oberen Seitenzähne zungenwärts beißen. Dieser Befund liegt häufig vor, wenn der obere Zahnbogen etwas breiter als der untere ist.

In einigen Fällen haben die Kauflächen der oberen Seitenzähne keinen Kontakt mit ihren Gegenzähnen und beissen somit an diesen vorbei. Derartige Fehlstellungen können die Kaufunktion stören und zu Beschwerden in den Kiefergelenken führen.

Der richtige Zeitpunkt für die kieferorthopädische Hauptbehandlung

Wird eine kieferorthopädische Therapie zwischen dem zehnten und dem zwölften Lebensjahr begonnen, können sowohl herausnehmbare als auch festsitzende Zahnspangen zum Einsatz kommen. In dieser Phase wachsen die Knochen besonders schnell, daher kann auf eine Zahnentfernung meistens getrost verzichtet werden.

Ab dem vierzehnten Lebensjahr empfiehlt sich eine kieferorthopädische Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange. Diese ist mittlerweile als dezente, nahezu unsichtbare Variante erhältlich.

Kieferorthopädische Behandlung (KFO) für Erwachsene

Auch bei volljährigen Patienten lassen sich hervorragende ästhetische und funktionelle Ergebnisse erzielen.

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular