Festsitzende Zahnspange Ein Muss für ein schönes Lächeln

Erfahren Sie mehr

Darum ist die Zahnspange ein Muss für ein schönes Lächeln

Kaum etwas verleiht einem Gesicht so viel Charme wie eine harmonische Mundpartie. Gerade Zähne sind hierbei von entscheidender Bedeutung. Leider hat die Natur längst nicht jedem von uns makellose Zahnreihen beschert. Auch bestimmte Angewohnheiten, wie Fingernägelkauen, können die Zahnposition beeinflussen. Den Traum von einem strahlenden Lächeln muss dennoch niemand aufgeben. Gerade in jungen Jahren lassen sich mit Hilfe einer kieferorthopädischen Behandlung ideale Ergebnisse erzielen.

Die beste Zeit für Veränderungen

Noch wichtiger als das Kreieren einer ansprechenden Optik ist das Schaffen eines funktionellen Gleichgewichtes und einer perfekten Harmonie zwischen Mundmuskulatur, Kiefer und Zähnen.

Im Alter zwischen zehn und vierzehn Jahren unterliegen die Kieferknochen einem starken Wachstumsschub, weshalb eine Funktionstherapie die besten Resultate verspricht. Bei auffälligen Befunden wie Überbiss (z. B. „Hasenzähnen“) kann eine kieferorthopädische Behandlung jedoch schon im Grundschulalter sinnvoll sein.

Ein schöner Mund macht gesund

Neben der Kau- und Beissfunktion können gerade Zähne sowohl die Sprechweise als auch die Atemfunktion positiv beeinflussen. Besonders wichtig ist es, die Belastung der Zähne beim Kauen gleichmässig zu verteilen. Zähne mit Fehlstellungen führen oft zu übermässiger Belastung der Kiefermuskulatur- und -gelenke, die bereits bei jungen Erwachsenen zu schmerzhaften Verspannungen in der Nacken- und Rückenregion führen kann. Darüber hinaus bieten gerade Zahnreihen signifikante Hygienevorteile. In der Regel lassen sie sich deutlich besser putzen als verkantete Zähne, was das Risiko für Kariesbildung erheblich reduziert.

So individuell wie die Zahnsituation des Patienten, so individuell gestaltet sich auch das Behandlungskonzept. In der ersten Sitzung nimmt Frau Dr. Sleiter-Bajic eine genaue Untersuchung der Zähne, des Kiefers und des Kiefergelenks vor. Die anschliessende Abformung der Zähne ermöglicht eine zeitnahe Anfertigung des Gebiss-Modells. Noch in der gleichen Sitzung hält Ihre Fachärztin für Kieferorthopädie die aktuelle Zahnsituation sowohl mit einer Fotokamera als auch mi Hilfe eines speziellen Digitalröntgengeräts fest. So kann sie schnell erkennen, wie die Zähne im Kiefer verankert und wie stark die Zahnwurzeln sind. Auf Grundlage dieser Untersuchung erarbeiten wir einen detaillierten, individuellen Behandlungsvorschlag.

Von Spangen und Klammern

Vorbei sind die Zeiten, als die festsitzenden Zahnspangen ausschliesslich aus Metall bestanden. Heutzutage stehen dem Patienten ebenso transparente und damit hochästhetische Keramikvarianten zur Verfügung.

Es ist nie zu spät für ein schönes Lächeln

Wer als junger Mensch auf eine Zahnspange verzichten wollte oder musste, kann die kieferorthopädische Behandlung selbstverständlich im Alter nachholen. Eine somit erreichte Zahnkorrektur kann das gesamte Gesichtsbild gleich viel harmonischer erscheinen lassen.

Speed-Brackets

Speed-Brackets sind im Vergleich zu den bekannten Systemen kleiner und daher leichter zu reinigen. In unserer Praxis in Egerkingen setzen wir diese Brackets bei der Behandlung aller Patienten ein. Der Bogen – ein Draht, der die Zähne in Bewegung bringt – wird mit einer kleinen Klappe befestigt und kann sehr einfach reguliert werden. Bei Jugendlichen und Erwachsenen setzen wir gerne die unauffälligeren Keramikbrackets ein.

Kosten einer Behandlung

Der Taxpunktwert in unserer Praxis für kieferorthopädische Behandlungen beträgt Fr. 3.50. Die Behandlungen werden schrittweise abgerechnet und detailliert nach dem SSO-Tarif in Rechnung gestellt. Es ist auch eine Bezahlung in Raten möglich. Grundsätzlich sind die Behandlungskosten abhängig vom Schweregrad der Fehlstellung und vom individuell betriebenen Aufwand der Korrektur.

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie mehr!
Wir haben die passende Lösung für Ihr Anliegen.

Zum Kontaktformular